Skip to content

Platsch!

Der Winter war lang, noch länger war aber die Liste der anstehenden Reparaturen und Verbesserungen an unserer Serenity. Zumindest teilweise konnte die Liste abgearbeitet werden. Serenity bekam ein neues Echolot und einen neuen Windanzeiger. Dabei wurden neues instrumentenbrettKabel durch alle möglichen Bereiche des Bootes gezogen. Am einfachsten war wohl das Einziehen eines Kabels in den Mast. Wieso die Stromkabel zum Teil in die Zwischendecke eingeklebt sind und kein einziger Kabelschacht existiert, wissen wohl nur die Engländer, die Serenity gebaut haben. Vielleicht sind auch die 80er Jahre daran Schuld. Oder die Thatcher! Sicher die Maggie Thatcher.

Die neu gefundenen Undichtheiten wurden (hoffentlich alle) beseitigt. freigelegter puettingEine Schicht Glas/Epoxy im Ankerkasten, Püttinge neu eingebettet, usw. usf.. Das Navtex wurde repariert und alle Kabel, die aus dem Mast ins Boot gehen, haben jetzt wasserdichte Steckverbinder über Deck statt Lusterklemmen unter Deck.

Serenity hat auch zwei neue Unterwanten, weil das untere Terminal auf der Stb-Seite das Zeitliche gesegnet hat. Nächsten Winter kommt der Rest des Riggs dran.

Ein Relingsnetz geht jetzt rund ums Boot und ein Auto-Kindersitz kann für unser jüngstes RelingsnetzCrewmitglied sicher im Cockpit montiert werden.

Zu guter letzt haben wir uns ein aktives AIS eingebaut. Nicht, weil das so wichtig wäre, sondern weil wir ein sehr günstiges gefunden haben und ein bisschen Spaß ja auch sein muss. Man kann deshalb ab jetzt die Route unserer Serenity auch z.B. auf marinetraffic.com verfolgen.

Tja, der Winter war lang, aber jetzt ist er vorbei und die Serenity segelbereit!

serenity wird gewassert

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen